CIMG4257_1

Bacon Jam, die etwas andere Marmelade. Wie kann man am besten die Geschmacksrichtung am besten beschrieben …. sie ist Herzhaft, ein bissl süß und salzig. Egal ob Brot oder Brötchen, man kann es einfach überall drauf schmieren.
Erschreckt nicht vor der Menge der Zutaten, man bekommt daraus gerade mal 6-7 kleine Einweckgläser voll (Foto zeigt Glasgröße)

Zutaten:

1700g Bacon (Frühstücksspeck in Scheiben)
500g Schalotten
4 Gemüsezwiebeln/gelbe Zwiebeln
8 Knoblauchzehen
2 TL geräuchertes Paprikapulver
1 TL Pfeffer
4 EL Sriracha Chilisauce (wir haben Jalapenos aus unserem Garten genommen)
250ml Whisky (z.B. Jim Beam oder Jack Daniels)
250ml Ahornsirup
120ml Balsamico-Essig
250g braunen Zucker

Was ihr auf jeden Fall braucht, ist eine sehr große Pfanne. Wir haben eine, aber selbst wir mussten den Bacon in Etappen auslassen.
Zunächst wird der Bacon in Streifen, bzw. in Quadrate geschnitten (ca. 1x1cm). Wenn ihr den Bacon schneidet, solltet ihr euch auch direkt Gedanken darüber machen, welche Konsistenz eure Bacon Jam später haben sollte. Wir sind vor dem Abfüllen noch 2-3 mal mit dem Zauberstab hinein, somit ist unser Bacon Jam halb Stückig und halb breiig, perfekt so.

Den Bacon habe anschliessend in die Pfanne gegeben und bei mittlerer Hitze (Stufe 5 von 9) auf dem Herd ausgelassen. Hier ist es wichtig etwas Geduld zu haben und keinesfalls mit zu hoher Hitze zu arbeiten, denn sonst brennt der Bacon an. Ihr müsst dabei bleiben und ständig Rühren.

Das Fett muss so gut wie komplett aus dem Bacon schmelzen, um knusprig braunen Bacon zu bekommen. Der Vorgang dauert bei dieser Menge Bacon und moderater Hitze etwa 40-45 Minuten. In der Zwischenzeit kümmert ihr euch um die restlichen Zutaten: Zwiebeln, Schalotten und Knoblauch fein hacken.

Der Bacon ist fertig, wenn das Bacon-Fett sehr stark schäumt. Wenn es schäumt, gießt man den Bacon durch ein Küchensieb und lässt das komplette Bacon-Fett abtropfen.
WICHTIG: Keine Plastikschüssel benutzen !!! Das Fett ist viel zu heiß und lässt das Plastik schmelzen. Schmeißt das Fett aber nicht weg, füllt es in ein Glas und benutzt es z.B. für Bratkartoffel. Gibt den Kartoffeln einen „bomben“ Geschmack. Die knusprig gebratenen Baconstücke müsst ihr jetzt auf Küchenkrepp gelegt werden, damit das restliche Fett abtropfen kann.

Danach 2 Esslöffel Bacon-Fett wieder zurück in die Pfanne, damit ihr die Zwiebeln und die Schalotten bei mittlerer Hitze anbraten könnt. Wenn die Zwiebeln weich und leicht braun werden, gebt ihr bitte den Knoblauch dazu und lasst es noch ca. 2 Minuten und ständigem Rühren ein bisschen brutzeln.
Jetzt kommen 2 Esslöffel Sriracha Chilisauce, oder wie bei uns die Jalapenos hinzu, ein Teelöffel geräuchertes Paprikapulver (sollte mittlerweile jeder in der Küche haben) und einen 1/2 Teelöffel gemahlenen Pfeffer. Jetzt gut rühren!

Anschließend gebt ihr den Ahornsirup und den Whiskey hinzu und stellt eure Herdplatte auf eure höchste Stufe, bis es anfängt zu köcheln. Unter andauerndem Rühren wird das ganze 3 Minuten gekocht. Danach gebt ihr noch den braunen Zucker und den Balsamico Essig dazu und jetzt lasst ihr es noch einmal 3 Minuten köcheln bzw bis die Flüssigkeit teilweise verkocht ist und ihr einen Zwiebelsirup in der Pfanne habt. Jetzt gebt ihr den Bacon dazu und stellt euren Herd wieder auf eine mittlere Stufe und reduziert und ständigem Rühren so weit herunter, bis ihr die gewünschte Konsistenz habt. Wird so ca. 10-12 Minuten dauern!

Jetzt besitzt ihr eine schöne und sehr sehr leckere Bacon Marmelade. Wir sind, wie weiter oben schon beschrieben, noch 2-3 mal mit dem Zauberstab durchgegangen, damit es nicht ganz so stückig ist. Da es jeder anders mag, liegt es am ermessen des Kochs wie man es haben möchte.